Ostholsteins Wikinger zähmen die Norderstedter Wildpferde!

Mit einem überragenden Sieg beendeten die Ostholstein Vikings am vergangenen Samstag ihre Saison 2019 und verabschiedeten sich so von ihren Fans und Unterstützern. Am Ende mussten sich die Norderstedter Mustangs mit 52 : 06 geschlagen geben. Der bisher höchste Sieg der Ostholstein Vikings. Viele Zuschauer und Gäste sahen ein herausragendes Spiel und eine fantastische Show.

Nachdem beide Offenseteams (angreifende Teams) jeweils durch die guten Leistungen der Defenseteams (verteidigende Teams) gestoppt wurden, gelang es der Offense der Vikings ein deutliches Zeichen zu setzen. Dies geschah durch einen 40 Yards Run vom Runningback Paul Beck (Nr. 21).

Und so sollte es dann auch das ganze Spiel bleiben. Die Defense der Vikings ließ gerade mal 6 Punkte zu und konnte 2 Interceptions (abgefangene Bälle) und 1 eine Fumbel recovery (der Ball kann vom gegnerischen Angriff nicht kontrolliert werden und gelangt in die Hände der eigenen Verteidigung – somit wechselt das Angriffsrecht) für sich verbuchen, wodurch sich die Vikings immer wieder mit kurzen Pässen und starken Läufen den Weg in die Endzone bahnten. Allen vorweg Paul Beck der mit 5 Tochdowns und über 250 Yards Raumgewinn nicht zu stoppen war.

Dazu der Headcoach (Cheftrainer) Felix Schümann: „Das war ein starker Abschluß nach einer sehr durchwachsenen Saison 2019. Mit so einem deutlichen Sieg habe ich überhaupt nicht gerechnet, eher mit einem sehr knappen Ergebnis. Die Leistung des Teams freut mich sehr und zeigt eindrucksvoll, welches Potential vorhanden ist und was wir diese Saison leisten hätten können, wenn wir das immer abgerufen hätten“

Die Ostholstein Vikings beenden ihre Saison als Drittplatzierter der Gruppe A in der Landesliga Nord. Für die Playoffs hat es leider in diesem Jahr nicht gereicht. Dennoch hat diese junge Mannschaft bewiesen, wie innovativ und modern sie spielen kann und will. Für die kommende Saison verspricht dies sehr viel Spannung und tolle Spiele.

Ein weiterer hochverdienter Spieler muss hier unbedingt erwähnt und geehrt werden. Jörn Ebeling (Nr. 87), auch liebevoll „Opa” genannt. Jörn spielte am Samstag sein letztes Spiel in seiner 30 (!!!) Saison. Viele Spieler mit denen er zusammen auf dem Feld steht, waren noch nicht mal geboren, da hat Opa schon den American Football über das Feld getragen. Aller höchsten RESPEKT und ANERKENNUNG hat er sich damit verdient. Man munkelt, dass er die 40 Seasons voll machen möchte. Wir freuen uns schon nächstes Jahr auf ihn.

Das einzigartige Spiel wurde durch die fantastischen Zuschauer und die mitreißende Unterhaltungsshow umrandet. So gab es am Ende ein gigantisches Höhenfeuerwerk durch die Firma Ostsee Pyrotechnik, die Stormarn Magic Band e.V. spielte zu Beginn und in der Halbzeitpause und ließ sich auch nicht vom allseits bekannten „Scharbeutzer Platzregen“ abschrecken – Danke dafür, das war spitze!

„Ich möchte mich bei allen Organisatoren und Unterstützern bedanken“ so Headcoach Felix Schümann, „ohne diese wäre ein solcher Event gar nicht möglich“. „Sportlich bedanke ich mich bei meinem Trainerstab für dieses Jahr“

Nur mit Hilfe der vielen Fans, Spielerfrauen, Mütter und Väter, Geschwister und Familien der Spieler, Footballenthusiasten und Neugierige sind solche Gamedays erst möglich.  

Das haben die Vikings unter anderem auch ihren zahlreichen Sponsoren zu verdanken, die z.Bsp., wie Pönitz TV, die Spiele live in die ganze Welt übertragen und eine hochmoderne Anzeigetafel zur Verfügung stellen.

Aber auch durch die hervorragende Unterstützung der Gemeinde Scharbeutz und dessen örtlichen Bauhof – unter der Leitung von Frau Bettina Schäfer – der die aktuelle Platzgestaltung gemeinsam mit den Vikings durchführt, kann und wird das heilige Feld der Ehre am Fuchsberg weiterhin ein Platz für alle sein. Die Vikings sind ein fester Bestandteil in der Gemeinde Scharbeutz und sind tief verwurzelt.

Ein schönes Gefühl, mit Sport so viele Menschen begeistern zu können. Beim American Football spielt eben das Alter, das Geschlecht oder der Körperumfang keine Rolle.

„Im Stadion Fuchsberg erlebt man American Football in Ostholstein auf einem Niveau, dass mitreißend, vielseitig und unübertroffen ist“ so Andy Weber, Chef der Vikings. “Wir gehen jetzt in eine kurze Trainingspause bis November für die Herren, Jugend und die Junioren.“ „Aber, wir planen bereits eine einzigartige Überraschung und sportliche Besonderheit für Ostholstein“. Lassen sie sich überraschen und begeistern.

Die Ostholstein Vikings sagen an ALLE ein Riesen DANKESCHÖN für die Treue und das Interesse!

Punkteverteilung:
08:00 Paul Beck 40 Yards Lauf (2 Point Ralph Kreutzfeld)
08:06 Bjane Quast 3 Yards Lauf
16:06 Paul Beck 3 Yards Lauf (2 Point Tim Meyer)
24:06 Arne Duwensee 15 Yards Pass von Björn Eggers (2 Point Eddie Winterholler)
30:06 Paul Beck 5 Yards Lauf
38:06 Eddie Winterholler 2 Yards Pass von Björn Eggers (2 Point Eddie Winterholler)
44:06 Paul Beck 68 Yards Lauf
52:06 Paul Beck 11 Yards Pass von Björn Eggers (2 Point Eddie Winterholler)

Es war ein Megakracher und ein Riesenspektakel !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.